WiWö Lager in Seckau

Das Wichtel und Wölflings Sommerlager fand dieses Jahr von 13. bis 20. August in Seckau statt. Geschlafen wurde in der Neuen Mittelschule.


Die Anreise mit Bahn und Bus funktionierte problemlos. Nach der Ankunft konnten die Kinder ihr Lager, im Musikzimmer der Schule, beziehen. Der extra aus Brunn (NÖ) angereiste Koch richtete währenddessen die Küche ein und verwöhnte uns, wie auch die ganze Woche, mit frisch aufgeschnittenem Obst. Man glaubt gar nicht, wie schnell sich die Obstteller jedes Mal geleert haben. Da neben der Schule ein Basketball-, Beachvolleyball- und ein Fußballplatz waren, konnten sich die Kinder so richtig austoben. Das Highlight für die WiWö war aber der angrenzende Bach, in dem sie sich abkühlen konnten und einen Staudamm nach dem anderen bauten. Bei schlechtem Wetter konnten wir den Turnsaal der Schule nutzen.


Natürlich wurde auch für die passende Rahmengeschichte gesorgt und so erreichte die Kinder nach der Ankunft ein Video von einem „Dr. B“, der ihnen alles Schöne wegnehmen wollte und drohte die Menschheit zu zerstören. Während des Videos ist ein Geheimagent aufgetaucht, der die Kinder noch genauer über Dr. B und seine Machenschaften informiert hat. Die restliche Woche haben sich die Kinder dann zu Geheimagenten ausbilden lassen. Es gab eine Ortserkundung in Seckau mit Eis und einer Lebkuchenverkostung. Auch ein Wandertag zur Aussichtsplattform, jede Menge Lagerfeuer -Action und eine Geburtstagsdisco bei der sich alle WiWö verkleiden durften gehörten zum Programm. Im Rahmen der Agentenausbildung ist es auch allen WiWö gelungen ihr Versprechen abzulegen und so konnten am Freitag beim großen Lagerfeuer alle Halstücher verliehen werden. Auch gab es die Möglichkeit für alle Kinder ein Spezialabzeichen zu machen, zur Auswahl standen Theaterspielen, Tierfreund, Koch und Sportler. Da sich die Kinder eine Woche mit ihrem Thema beschäftigten, konnten alle ihr Spezialabzeichen ablegen. Die harte Woche der Agentenausbildung hat sich bezahlt gemacht, da die WiWö Dr. B von seinen abscheulichen Plänen abhalten konnten und gemeinsam den Fall lösten!


Zum Glück kam es während der gesamten Woche zu keinen gröberen Verletzungen und so konnten am Samstag alle Kinder glücklich von ihren Eltern abgeholt werden.

Alle Bilder gibt es hier.