Pinakarri

Von 1. bis 11. August fand im Schlosspark Laxenburg das Großlager Pinakarri statt. Die Gruppe Leoben war gemeinsam mit den GuSp von Wien 28 vertreten. Insgesamt waren bei dem Großlager über 3800 Pfadfinder und Pfadfinderinnen dabei.

Guids beim Aufbau der Kochstelle

Guids beim Aufbau der Kochstelle

Bei den GuSp waren wir Erdmännchen-Forscher, die den Erdmännchen helfen mussten wieder miteinander zu kommunizieren, da das für die Tiere und die Kinder ganz wichtig ist. Nach einem tollen Abenteuertag bei dem die Kinder zu Erdmännchen verwandelt worden sind, mussten einige Stationen bewältigt werden bevor nach den zehn Lagertagen, zum Glück wieder zurück verwandelt werden konnten.

Es gab auch einen Workshop Tag, bei dem jedes Kind individuell wählen konnte was es machen möchte. Von Hip-Hop über Peitschenbau, Schmieden oder Erdmännchen-Kuscheltier selbst nähen war für alle was dabei.

EIne Wasserschlacht darf auch nicht fehlen

EIne Wasserschlacht darf auch nicht fehlen

Beim Ökolopoly durften die Kinder und Jugendlichen stufenübergreifend eine Stadt entwickeln. Am Unterlager Tag galt es nicht nur den Lagerplatz, sondern den gesamten Schlosspark zu erkunden. Unverhofft hatte aber am Vormittag Felix vom Unterlager Las Vegas unserer Unterlagerleiterin einen Heiratsantrag gemacht, so dass diese am Nachmittag vorbereitet werden musste. Die Zeremonie fand kurz vorm Abendessen statt. Nach dem Abendessen konnten wir im Red Rock, am RaRo Lagerplatz, ein rauschendes Pfadfinder-Hochzeitsfest feiern. Ein Tag zum Baden und chillen durfte natürlich auch nicht fehlen. Am Sonntag war der Besuchertag, auf den sich alle Kinder riesig freuten, da sie ihren Eltern den ganzen Lagerplatz zeigen durften. Es gab auch ein großes Lagerfeuer, mit einem zeremoniellen Teil, bei dem ein Versprechen abgelegt worden ist.

Die GuSp beim Parcour

Die GuSp beim Parcour

Bei den Offside Aktivitäten haben wir alle gemeinsam beim Parcours und Runkarri mitgemacht, wo außerdem für ein Sozialprojekt Geld gesammelt wurde. Die Leiter durften auch noch beim Escape the Tent mitmachen und haben die Aufgaben innerhalb einer fabelhaften Restzeit von 23 min geschafft.

Aber es waren ja nicht nur die GuSp anwesend, sondern auch der RaRo Ball wurde unter dem vielversprechenden Motto „Der Kaiser lädt zum Maskenall“ von ein paar Leobner Leitern organisiert. Es war ein super Fest für alle Jugendlichen! Mit einer Disco und klassischen Tänzen wurden die wunderschönen Hallen des Schloss Laxenburg zu neuem Leben erweckt. Der Leobner Pizzaofen durfte bei so einer Gelegenheit natürlich auch nicht fehlen und es bildete sich schnell eine lange Schlange, da jeder ein Stück kosten wollte.

Die Pfadfinder Leoben haben noch einen Unterlagerleiter bei den GuSp gestellt und den Fotografen für den gesamten RaRo Bereich.

Es war ein tolles Lager, das allen gefallen hat! Wir freuen uns schon auf das kommende Pfadfinderjahr und all die Abenteuer die es mit sich bringt!!!

 

Alle Fotos gibt es hier